Faslamseltern 2019

Eingetragen bei: Allgemein | 0

Bei der Brandbekämpfung und in der Landwirtschaft im Einsatz

Premiere für neues Fliegenberger Faslamspaar

rk/t. Fliegenberg. „Eine lange Suche nach dem neuen Elternpaar entfiel, für Sven und Lennard war dies wohl schon bei der letzten Sause das erklärte Ziel… Für beide ist es eine Premiere, diese Wahl, denn in Fliegenbergs Faslamskutsche sitzen sie im kommenden Jahr zum ersten Mal…

Als Vorsitzender des Fliegenberger Faslams begrüßte Simon Nimmerjahn auf der ersten Versammlung wieder viele Mitglieder, die der kommenden fünften Jahreszeit am Elbdeich entgegenfieberten. Tagungsort war vor Kurzem diesmal das Gasthaus Oppermann. Der wichtigste Tagesordnungspunkt erwies sich als Selbstgänger. Die Wahl des neuen Elternpaares für die Narrensause 2019 verlief kurz und bündig. Offenbar hatten sich das potenziale Führungsduo schon am Abend der letzten Faslamsprämierung abgesprochen….

Faslamsmudder Lennard Wischendorff ist ganze 18 Jahre jung. Beruflich als Zimmermann im Einsatz, gehört er der Narrenschar seit 2010 an. Neben seinem Hobby, der Freiwilligen Feuerwehr Fliegenberg ist er auch in der Landwirtschaft tätig. Der Brandbekämpfung widmet sich auch der 26jährige Faslamsvadder „Bambam“, Sven Wilkens. Der Narrenerfahrene ist sei dem Jahr 2000 dabei. Als er im Kindesalter anfing war Faslamsmudder noch gar nicht geboren.

Als Speditionskaufmann verdient er seine Brötchen im Hamburger Hafen. Im Sommer ist er wie „Mudder“ auf Speers Hofs als Heufahrer im Einsatz.

Im weiteren Verlauf der Tagung verabschiedete die Versammlung Jessica Grube nach 10jähriger Tätigkeit als Beisitzerin aus dem Vorstand. Neu im Team ist die 21jährige Franziska Prigge und komplettiert die Führungscrew.

Am Ende der Veranstaltung regelten die Faslamsaktiven das Sammeln der passiven Beiträge, die wieder aufgeteilt werden sollen.

Die zweite Versammlung soll Ende Januar, Anfang Februar 2019 durchgeführt werden. Der Fliegenberger Faslam findet dann vom 22. bis 26. Februar statt.